Energie und Umweltthemen für die Jungen

    Basler Verein mit jugendlicher Community setzt sich ein für nachhaltige Themen der Gesellschaft 

    Es ist eine Herausforderung, komplexere Themen für Acht- bis 14jährigen redaktionell aufzubereiten, dabei Zusammenhänge kindgerecht und spannend zu publizieren. Das aber ist die Mission des Vereins «TUT» (mit Sitz in Basel), der das gleichnamige Kinder- und Jugendmagazin seit sage und schreibe 80 Jahren herausgibt. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit den Themen Energie und Umwelt sowie Nachhaltigkeit.

    Bild: zVg

    Die geschäftsführende Chefredaktorin Annett Staubach setzt sich seit mehr als 15 Jahren dafür ein, dass im (werbefreien) Kinder- und Jugendmagazin «TUT» spannende, interessante und vor allem auch für die Gesellschaft aktuell relevante Themen kindgerecht umgesetzt werden können. Annett Staubach: «Kinder haben viele Fragen und sie wollen wissen, warum gewisse Dinge in dieser Welt passieren. Es ist aber immer ein Tanz auf dem Drahtseil: Wie viel kann man Kindern inhaltlich zumuten und was ist zu viel an Information – oder eben umgekehrt zu wenig… .»  Im «TUT» vollzieht man den herausfordernden Spagat zwischen Informations- und Unterhaltungslektüre für ein altersmässig heterogenes Zielpublikum. «Ein achtjähriges Kind hat nun mal andere Lesegewohnheiten und Aufnahmefähigkeiten als etwa ein zwölfjähriges. Aufgabe des «TUT» ist es, auch komplexere Themen, etwa Fachthemen, medienpädagogisch aufzubereiten. Denn Kinder sind offen für viele Themen. Als Kinderjournalist ist man da so etwas wie ein Gatekeeper», so Staubach weiter. Neben einem professionellen Redaktionsteam bereichern auch ehrenamtliche Kräfte die monatliche redaktionelle Arbeit. Das Magazin bietet Teenagern ein journalistisches Lern- und Erfahrungsfeld. Kinder und Jugendliche können sich als Nachwuchsreporter/innen, Zeichner/innen oder Ideenfinder/innen aktiv bei «TUT» einbringen.

    Medienpädagogische Umsetzung komplexer Themen 

    Aktuell hat das Magazin, das je nach Themenschwerpunkt auch an Primarschulen als flankierendes Lehrmittel genutzt wird, die Thematik Energie und Umwelt ins Redaktionsprogramm aufgenommen: Zum Themenkomplex Energie und Klima sind gleich zwei Ausgaben, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Schweizer Energie-Stiftung entstanden. Zwei Energie-Hefte, die unabhängig voneinander funktionieren, und zusammen einen vollständigen wie auch vertiefteren Überblick über alle wichtigen erneuerbaren Energien geben. Die junge Leserschaft erfährt etwa, was Energie ist und in welchen Bereichen diese eine grosse Rolle spielt, dass Erdöl ein uralter Rohstoff ist und in welchen Bereichen des Lebens er uns überall begegnet.

    Ausserdem: Die TUT-Redaktion klärt über erneuerbare Energien auf und warum sie gerade in Zeiten des Klimawandels eine wichtige Rolle spielen. Im Beitrag «So ein (toller) Mist!», liest man etwa, wie aus «Igitt»-Abfällen Biosprit entsteht und erhält erst noch eine Anleitung zum Herstellen einer kleinen Menge Biogas.

    So ist das Energie-Heft 2 «Weiter mit viel Energie: Schalt dich ein!» vor allem ein Aktionsheft mit Basteleien und Experimenten zum Thema: Wie man zum Beispiel einen funktionierenden Sonnengrill bastelt oder ein munteres Wasserrad baut. Wer sich durch beide Hefte schmökert, wird viel Neues über erneuerbare Energien erfahren, Impulse zum Energiesparen erhalten. Hervorzuheben ist der hohe Swissness-Faktor der Hefte, denn das Thema Energie ist an der Situation der Schweiz ausgerichtet; aus welchen Quellen unser Strom stammt, wo sich die grössten Schweizer «Sonnenkraftwerke» befinden oder warum die Energie gerade so viel von unserem Budget schluckt.

    DaC


    Wissen und Werte vermitteln

    Das Magazin «TUT» vermittelt Wissen und Werte an acht- bis 14jährige Kids und Teenager. Das Magazin will zudem einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen und interreligiösen Verständigung leisten. Es unterhält mit altersgerechten Freizeit- und Alltagsthemen und sensibilisiert für Kinderrechte, Ökologie, fremde Kulturen und soziale Gerechtigkeit. Das Themenangebot erfüllt hohe Ansprüche an Auswahl, Vielfalt und altersgerechter Umsetzung. Die redaktionellen Inhalte sind auf das definierte Altersniveau der Zielgruppe abgestimmt. Das Magazin wird mit Spenden und Projektbeiträgen unterstützt sowie von engagierten Redaktionsmitarbeiter*innen begleitet. Der gleichnamige Herausgeberverein des Magazins setzt sich für nachhaltige und wichtige Themen der Gesellschaft, wie Kinderrechte, Ökologie, fremde Kulturen und soziale Gerechtigkeit, ein.

    Energie-Heft 1: «Das lüchtet ii: Strom & Energie»
    Energie-Heft 2: «Weiter mit viel Energie: Schalt dich ein!»
    Preis-Info: Einzelheft für 4.90 Franken, Jahres-Abonnement für 45 Franken.

    www.tut.ch